• manni-
  • Fak Sao
  • 195349

VING TSUN

Ving Tsun ist ein chinesisches Kampfsystem, das vor etwa 300 Jahren entwickelt wurde. Nach mehreren Generationen brachte Großmeister Yip Man das System nach Hongkong. Zu seinen Schülern gehörten der berühmte Bruce Lee und der legendäre Wong Shun Leung. Bruce Lee wurde zur Brücke zwischen der chinesischen Kampfkunst und der westlichen Filmwelt. Von dieser Quelle aus gab es eine globale Verbreitung dieses Kung Fu Stils in Richtung der westlichen Welt. Mittlerweile kennt man ja auch die Ip Man Filme aus Kinos und von DVDs.

Die Philosophie dieses bodenständigen Systems bezieht alle Aspekte des Kampfes mit ein: Schlagkraft, Gleichgewicht, Gleichzeitigkeit, Timing, Distanzgefühl, Durchsetzungsvermögen. Ziel ist ökonomisch, effektiv und hochdynamisch einen Kampf so schnell wie möglich zu beenden. Das einzigartige Training des Ving Tsun stellt Methoden bereit, die Reaktion und funktionale Kampfkraft um ein Vielfaches zu verbessern. Ving Tsun basiert auf nachvollziehbaren, jederzeit erklärbaren, naturwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Prüfungen, Gurte oder Graduierungen gibt es im Ving Tsun nicht. Individuell kann festgestellt werden, wie sich Fähigkeiten und Fertigkeiten durch das Training fortlaufend verbessern und verfeinern. Ohnehin ist es die Pflicht und Dienstleistung eines guten Lehrers seine Schüler ständig und in jedem Unterricht zu prüfen und zu korrigieren. Daher sagt eine Momentaufnahme alle drei bis sechs Monate bei Schülergrad- oder Gurt-Prüfungen nichts über die Fähigkeit eines Schülers aus. Vielmehr sollte nun zwei Wochen später geprüft werden, ob der Schüler noch seinen Grad oder Gurt "Wert" ist. In jedem Training prüfen und korrigieren kann für eine unbegrenzte individuelle Entwicklung das einzig Vernünftige sein.

  • Trainingsgeräte

    Holzpuppenform "Muk Jan Chong"
    Die Holzpuppenform beinhaltet Elemente aus allen drei bisherigen Formen und wird nach der zweiten Form (Chum Kiu) unterrichtet. Sie kann unter anderem auch als 24 Stunden verfügbarer Trainingspartner gesehen werden. Als wichtiges Trainingsgerät dient sie der Verbesserung von Distanzgefühl, Timing, Koordination und Angriffswinkel. Der Körper wird geschult sich synchron als kompakte Einheit zu bewegen. Bei korrekter Ausführung erhält der Praktizierende ein deutliches Feedback und bringt seine Fähigkeiten auf ein höheres Niveau.

    6.5 Langstockform "Lok Dim Boon Gwan"
    Das Langstocktraining verbessert Kontrolle, Balance und Körper-Koordination. Durch diese Form und speziellen Trainngsdrills (Solo- und Partnerdrills) wird eine enorme strukturelle Kraft ausgebildet. Vor allem der tiefe Shaolin-Stand (Sei Ping Ma) in Verbindung mit einem eng anliegenden hinteren Ellenbogen schult eine ganzkörperliche explosive Kraftentfaltung aus dem Boden. Diese Form muss nicht zwangsläufig gegen Ende der Ausbildung trainiert werden, vielmehr bietet sie ab der zweiten Form eine hervorragende Ergänzung zum alltäglichen Training.

    Doppelmesserform "Baat Cham Dao"
    Die Konzepte und Winkel dieser Form unterscheiden sich teilweise stark vom waffenlosen Training. Denn es ist nicht ratsam wie im waffenlosen Kampf unserem bewaffneten Gegner frontal gegenüber zu stehen. Vielmehr wird durch spezielle Schrittarbeit die gegnerische Angriffslinie verlassen und der Angreifer flankiert. Da jetzt nicht nur der gegnerische Körperschwerpunkt im Fokus steht, entstehen ungewohnte Bewegungsmuster und Möglichkeiten. Hier ist vor allem Schnelligkeit, Timimg und Kampfgeist gefragt.

     

  • Spezifisches Training

    Chi-Sao - die Fauststoßpflege
    Parallel zur zweiten Form beginnt der Schüler mit dem Chi-Sao-Training. Es ist ein besonderes Empfindungstraining, das Reflexe, Schnelligkeit und Zielstrebigkeit trainiert, um direkte und genaue Reaktionen zu entwickeln. Dieses spezielle Training gibt es nur im Ving Tsun Kung Fu.

  • Waffenlose Grundformen

    1. "Siu Lim Tao" Junge Idee / Basiskonzepte
      Die erste Form ist die wichtigste, die gesamten Kampfkonzepte werden auf dieser Form aufgebaut. Sie trainiert Körper und Geist. Durch unseren Stand (Yee Ji Kim Yeung Ma) werden die Muskeln im Körperrumpf gestärkt und die Wirbelsäule entlastet. Diese Form schult die Fähigkeit den eigenen Körper präzise und bewusst zu koordinieren. Es werden wichtige Elemente wie z.B. das Besetzen der Mittellinie, die Ausrichtung (Chiu  Ying) oder der elastische Vorwärtsdruck (Lat Sau Jik Chung) trainiert.

    2. "Chum Kiu" Den Weg überbrücken
      Diese zweite Form versetzt unsere erste Siu Lim Tao Form in Bewegung. Sie lehrt die Kraftentwicklung aus der Hüftrotation (Juen Ma) und den Beginn der Schrittarbeit (Seung Ma). Ebenso wird das Konzept vermittelt beide Arme immer gleichzeitig zu benutzen was zu mehr Effizienz und Schnelligkeit führt. Ein Zweikampf ist sehr dynamisch und der Gegner kein kooperativer Trainingspartner. Die Chum Kiu trainiert wichtige Werkzeuge das Ziel genau zu fokussieren, den Gegner stetig zu verfolgen (Jui Ying) und auch in schwierigen Situationen die eigene Balance zu kontrollieren.

    3. "Biu Gee" Stechende Finger
      In der Theorie ist Ving Tsun ein perfektes Kampfsystem. Der Mensch ist allerdings kein Computer der eine Theorie zu 100 % umsetzen könnte. Diese Form stellt eine Art Notfallplan dar um in aussichtslosen Situationen wie z.B. grobes Fehlverhalten, mehrere Gegner, Waffeneinsatz etc. wieder die Kontrolle zu erlangen um den eigenen Schaden zu begrenzen. Um sich in Extremsituationen schnell anpassen zu können wird diese Form sehr dynamisch ausgeführt und bricht mit einigen wichtigen Grundideen dieser Kampfkunst.

Trainingszeiten Erwachsene:

Di + Do: 09:00 - 11:00 Uhr
Mo: 19:15 - 21:15 Uhr
Mi: 19:00 - 21:00 Uhr
Fr: 19:00 - 21:00 Uhr
   

Zen Meditation:

Nur mit Voranmeldung! Treffen: 06:20 Uhr
 Sa:  06:30 - 08:00 Uhr

Trainingszeiten Kinder:

Kung Fu Tiger (10 - 12 Jahre)
Mo: 16:00 - 17:00 Uhr
Fr: 16:00 - 17:00 Uhr
   
Kung Fu Pandas (4 - 6 Jahre)
Mi: 17:30 - 18:30 Uhr
Fr: 17:30 - 18:30 Uhr
   

 

Kung Fu Koalas (4 - 6 Jahre)
Di + Do: 15:15 - 16:15 Uhr
   
   
Kung Fu Schlangen (7 - 9 Jahre)
Di + Do: 16:45 - 17:45 Uhr
   
   

 

Kung Fu Bären (7 - 9 Jahre)
Mo: 17:15 - 18:15 Uhr
Mi: 16:00 - 17:00 Uhr
   

Besuche bitte immer mit Voranmeldung, damit es in den Trainingsplan aufgenommen werden kann. Vielen Dank!