• Bong Sao Kids Wuppertal
  • Kung Fu Kinder Ronsdorf
  • Selbstverteidigung Kids Wuppertal
  • ving tsun kids
  • Kung Fu Kids Wuppertal

KUNG FU KIDS

Auch die Kleinen im Alter von 4 - 12 Jahren können Kung Fu traineren.

Ich habe aktuell 3 Kinder Gruppen. Die Qualität im Unterricht ist mir besonders wichtig, deshalb gibt es hier bei uns keine überfüllten Massenveranstaltungen. Aus diesem Grund habe ich entschieden 3 weiteren Gruppen einen Platz bei uns in der Kung Fu Schule zu geben (Kids 4, 5 und 6).

Diese starten nach den Sommerferien 2019 ! Hierfür können Sie sich bereits JETZT ein Probetraining sichern.

Unsere Kung Fu Art ist das traditionelle Ving Tsun (VT) nach Yip Man und Wong Shung Leung.

Als langjähriger Personal Trainer habe ich ein System kreiert welches das Ving Tsun mit altersgerechter Fitness, sowie einem intensiveren Bewusstsein im Training vereint.

Im Kung Fu Training geht es um Konzentration, Koordination und konditionierte Reaktionen die mögliche Konfrontationen und Gefahrensituationen so schnell wie möglich entschärfen. Ob es Partnerübungen sind oder das Training am Boxsack, sowie Übungen vor unseren Spiegeln, wir haben viele Werkzeuge, um Geduld, Fleiß und Disziplin zu fördern.

Die Kids lernen im Ernstfall Situationen einzuschätzen und wenn nötig sich selbst und auch andere zu verteidigen. Sie gewinnen an Selbstbewusstsein und entwickeln Fähigkeiten, um sich auf unterschiedlichen Ebenen zu behaupten.

Beim Fitness Training achte ich sehr genau auf die einzelnen Bewegungsmuster und vermittle den Kindern die wichtigsten Übungen mit individuellen Schwierigkeitsgraden.

Die Zen Meditation ist ein Teil des Konzeptes, welcher das Bewusstsein fördert und die Kinder auch für Alltagssituationen bspw. in der Schule stärkt. Sie wird auch die mentale Kunst der Samurai genannt und stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen von innen heraus. Genau wie unser Kung Fu Training.

Dass das Training vor allem Spaß machen soll versteht sich von selbst. Bei mir gibt es keine kostspieligen und sinnfreien Graduierungen oder Prüfungen, geschweige denn einen Uniform-Zwang. Stattdessen werden die Fähigkeiten der Kinder in jeder Stunde geprüft (!!!) und das Training individuell angepasst. Jeder trainiert mit jedem, wodurch ein stetiger Transfer von Wissen und Fähigkeiten zwischen den Kindern angeregt wird. Da es keine Separierung durch Gürtel gibt, macht dies den Einstieg für Anfänger besonders leicht.

Mir ist wichtig, dass wir uns voneinander ein persönliches Bild machen können, um Motivationen, Ziele und Wünsche besprechen und im anschließenden Training darauf eingehen zu können.

Ist das Kind aktuell für ein Training geeignet und motiviert diese Fertigkeiten zu erlernen, dann nehme ich es gerne als Schüler an.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Sportliche Grüße

Manni Wellmann